Skip to content

Sisyphon

05.11.2016 23:00

Wohnzimmer:

Foolik (Sisyphon – Berlin)

Juli N. More (Sisyphon – Berlin)

Leon Licht (Sisyphon – Berlin)

Bardo & Salazar

Pasci

 

Salon:

Nofriendsbutthemountains

Es war einmal im Jetzt.

…da gibt es einen zauberhaften Ort, versteckt hinter den sieben Prenzlauer Bergen und noch viel weiter draussen, der heisst wie ein griechischer Sagenheld und zwar einer, der irgendwas nonstop den Berg raufrollen muss, weil er irgendwas Schlimmes angestellt hat. Und der damit irgendeinen Olymp-Obergott erzürnt hat. Und dieser Ort ist ein Ort der reisen kann und der nun auf einer dieser Reisen auch die Büxe der Frieda beehrt. Und zwar heute Nacht. Nun ja… nicht der ganze Ort, aber zumindest sein Plattenlabel das sinnigerweise den sinnvollen Titel Sisyphon trägt. Ebenfalls im Tross: Foolik, Juli N.More und Leon Licht, drei aus dem inneren Zirkel der Sisyphos-Lautmacher. Und da in diesem Text nun sowieso schon vom Mystischen ins Pragmatische gewechselt wird, noch husch runtergehackt wer sonst noch spielt: Bardo & Salazar, Pasci und Notfriendsbutthemoutains. Notfriendsbutthemountains? Yep: Dürfte einigermassen schwer sein mit diesem Namen einen Hit zu landen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email