Skip to content

Rummelnacht

26.11.2016 23:00

Wohnzimmer:

Alejandro Mosso live (Mosso – Berlin)

Alessandro Crimi

Kalabrese

Karl Gustav

Mismo

 

Salon:

Henry Sure

Markus Kenel

Valentino

Tantenschiessen !

Nono… keine Bange. Niemand wird hier der Frieda was zuleide tun: Der Einstieg ist natürlich eine Referenz ans Knabenschiessen, des Zürchers liebster Rummel. Und ja: Das wiederum ist eine gedankliche Verbindung zur Rummelnacht und da wären wir, schwuppdiwupp, wieder beim Thema.

 

Also: Der Argentinier Alejandro Mosso ist seit weit mehr als einer Dekade Teil des elektroiden Wanderzirkus namens Clubmusik und er ist zumindest in der Zirkuskapelle, wenni nicht gar einer der Kapellmeister. Mosso hat seine EP bereits 2004 veröffentlicht und sich mit ihr erstmals weitherum Gehör verschafft. Mit seinem Debütalbum namens Hiperborea, veröffentlicht 2005, hat er sich dann ein erstes Monument gebaut… nicht wenige greifen auch heute noch zu dieser Scheibe. 2011 der nächste Meilenstein und zwar die Gründung seines selbstbenannten Labels Mosso, einem Tummelplatz für 4/4-Kreativität der crowdpleasenden Art. Grossartig!

 

Alessandro Crimi, Kalabrese, Karl Gustav und Mismo sind die weiteren Rummel-Schausteller bei der Achterbahn und das Rösslikarussell im Salon wird von Henry Sure, Markus Kenel und Valentino angeschoben.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email