Skip to content

Pacifico

17.11.2017 23:00

Emanuel Satie (Moon Harbour – Frankfurt)

Playlove

De la Maso

Pazkal

Weit wie das Meer, tief wie der Ozean.

Ein bisschen cheesy, ja. Aber dennoch treffend, vor allem wegen der Musik von Emanuel Satie, dessen Namensverwandtheit zum grossen Erik Satie einen Hinweis auf die musikalischen Qualitäten dieses Deutschen gibt. Man braucht sich nur mal seine Veröffentlichungen auf dem Leipziger Imprint Moon Harbour von Matthias Tanzmann anzuhören (und da darf nun wirklich nicht Hinz und Kunz releasen): Grossartiges Klangwerk, das sich an Kopf, Herz und Beine wendet ohne eins davon zu bevorzugen. Kompakte elektronische Musik, perfekt ausbalanciert und hochintelligent. Emanuel Satie ist somit der perfekte Headliner für ein Partylabel, das ein wenig Eternity im Namen trägt. Palylove, De la Maso und Pazkal flankieren Satie in dieser Nacht.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email