Skip to content

3000°

25.04.2015 23:00

Wohnzimmer

Mollono Bass & Ava Asante live (3000 Grad – Berlin)

Carlos Chiesa (Brooklyn)

San Marco

Pasci

Alessandro Crimi

 

Hidden Salon

Seranthony

Walter Wolf

Murphy

Aus unterschiedlichen Welten.

Ungleiche Paare gibt es in der Welt der Musik so einige und Mollono.Bass aka Molle und Ava Asante sind ein solch grundverschiedenes Tandem: Molle war Teil des legendären Kombinat 100-Quartetts und ist der Mastermind des Acker Records-Label, auf dem 2006 auch seine Debüt-EP erschienen ist. Der Produzent warmer, groovy, harmonischer und emotionaler Clubmusik war schon immer dem elektronischen Genre zugetan und hat sich seit seinen Anfängen im Wirkungskreis der Discokugel bewegt. Ganz anders Ava Asante, die die Synthetik keineswegs als Wiege ihrer musikalischen Karriere sieht. Die aus Ghana stammende Künstlerin schöpft ihre Kreativität aus der Klassik ebenso wie aus den African Beats und ist eine wahre Virtuosin an der Violine. Bereits von Kindesbeinen an experimentierte Ava Asante mit den unterschiedlichsten Stilen und ihr Talent ermöglichte es ihr schon bald, die Musik zu ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld zu machen. Mit Mollono.Bass und Ava Asante finden zwei musikalische Universen zusammen, die zwar unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber dennoch hervorragend zueinander passen.

 

Der Salon wird heute Nacht zum Hidden Salon, als Referenz an den Hidden Club in Solothurn, der seit vielen, vielen Jahren für musikalische Qualität im Mittelland sorgt.

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email